Artgerechte und gesunde

Tierernährung
Ich berate Sie bei der artgerechten und gesunden Ernährung Ihres Hundes oder Ihrer Katze und erstelle Ihnen optimale Futterpläne nach der BARF-Methode.

 

BARF – Biologisch artgerechte Rohfütterung

Jedes Lebewesen hat ein Recht auf frische, artgerechte und gesunde Nahrung!

Unsere Tiere müssen das fressen, was wir ihnen in den Napf packen. Meiner Meinung nach ist es unsere Pflicht den Napf so zu füllen,  dass unsere Tiere eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit erhalten, die sie glücklich macht.

Mehr zum Thema

BARF?

Das Akronym BARF wurde zuerst von der Amerikanerin Debbie Tripp benutzt, um die Leute zu bezeichnen, die ihre Hunde mit rohem, frischem Futter ernähren, und um das Futter selber zu bezeichnen. In diesem Fall bedeutete das Akronym Born Again Raw Feeders (neugeborene Rohfütterer) oder Bones And Raw Foods (Knochen und rohes Futter).

Später wurde dem Akronym noch die Bedeutung „Biologically Appropriate Raw Foods“ (biologisch geeignetes rohes Futter) gegeben. Das Witzige an diesem Begriff ist, dass BARF in Umgangsenglisch auch Erbrechen bedeutet, was bei einigen Neueinsteigern, die nun mit rohem Fleisch, Pansen und Innereien hantieren, sicherlich ein etwas gequältes Lächeln hervorbringen dürfte.

Somit ist B.A.R.F. (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) ein Begriff, der Futter beschreibt, das aus frischen Zutaten vom Hundebesitzer selber zusammengestellt wird und roh verfüttert wird. Hierbei versucht man so weit wie möglich die Ernährung eines wild lebenden Kaniden, wie zum Beispiel die des Wolfes, zu imitieren.

Verunsichert?

Ich berate und informiere Sie

Tierhalter werden in den Medien und von einigen Tierärzten verunsichert, wenn es um das Thema BARF geht.
Ruft Barfen nicht Mangelerscheinungen, wie z.B. zu wenig Calcium, hervor? In einem persönlichen Gespräch erkläre ich Ihnen die Zusammenhänge und Hintergründe des Barfens und nehme Ihnen so die Unsicherheit.

Als zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen (nach Swanie Simon)  biete ich Ihnen eine professionelle BARF-Ernährungsplanung, individuell auf Ihren Hund oder Ihre Katze abgestimmt, an.

Bei einer Fütterung mit frischem Fleisch sinkt z.B. das Risiko von Allergien, Nieren-und Leberschäden, Arthrosen und Arthritis, aber auch Mundgeruch und Zahnstein werden gemindert.

Gerade wenn Ihr Tier unter chronischen oder akuten Krankheiten leidet, ist es wichtig, dass die Nahrung angepasst sowie durch Nahrungszusätze oder verschiedene Kräuter ergänzt wird. Auch während der Trächtigkeit bzw. Laktation ist der Bedarf an Nährstoffen ein anderer.

Kontaktieren Sie mich gerne für ein Beratungsgespräch.

Birgit Jeismann

Ernährungsberaterin für Hund & Katze
mit Schwerpunkt BARF

Hönnetalstraße 42a  - 58802 Balve

Telefon: 02375-1763 
Mobil: 01525-3568886 

E-Mail: birgit@napfexperte.de